Shingal

Die Stadt Shingal liegt am Rande des Sindschar Gebierges im Nordwesten des Irak. Bewohnt wird diese Region mehrheitlich von Kurd_innen ezidischen Glaubens.

Die Mörderbandes des 'IS' griffen dieses Gebiet im Herbst/Winter 2014 an und ermordeten zahlreiche Ezid_innen. Es kam zu entsetzlichen Gräultaten und Entführungen. Volksverteidigungseinheiten aus Rojava konnten einen Fluchtkorridor freikämpfen, durch den zehntausende Ezid_innen fliehen konnten, nachdem sie sich zuvor im Gebierge versteckt hatten.

Die Kämpfe gegen den 'IS' in der Region dauern an. Die Ezid_innen haben eigene Kampfverbände aufgestellt und gemeinsam mit Einheiten aus Rojava, Nordkurdistan und den Peschmerga (kurdische Streitkräfte) kämpfen sie nun gegen den 'IS'.